Eselsbrücken, die Zweite – OSI-Schichten

Im ersten Artikel zu Eselsbrücken ging es um die Bedeutung der Farben auf Widerständen und wie man sich diese als Bastler und Tüfftler am einfachsten merken kann. Dieses Mal wollen wir es allen einfacher machen, die sich die OSI-Schichten merken müssen.
OSI (Open System Interconnection Model) – das Referenzmodell für Netzwerkprotokolle – basiert auf einer Schichtenarchitektur. Es bestimmt sieben aufeinanderfolgende Schichten, um die Kommunikation zwischen unterschiedlichen Systemen zu erlauben. Jede Schicht hat begrenzte Aufgaben und Netzwerkprotokolle in der gleichen Schicht, die mit klaren Schnittstellen definiert sind. Die folgenden sieben Schichten sind festgelegt:

Schicht 1        Bitübertragungsschicht          Physical Layer
Schicht 2        Sicherungsschicht                  Data Link Layer
Schicht 3        Vermittlungsschicht               Network Layer
Schicht 4        Transportschicht                    Transport Layer
Schicht 5        Sitzungsschicht                      Session Layer
Schicht 6        Darstellungsschicht                Presentation Layer
Schicht 7        Anwendungsschicht                Application Layer

Es gibt einige Eselsbrücken zu den Namen der einzelnen OSI-Schichten, sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch. Für die deutschen Bezeichnungen gibt es die schöne Variante

Alle deutschen Studenten trinken verschiedene Sorten Bier

Für die englischen Bezeichnungen sind folgende Sätze gut zu merken

Please Do Not Throw Salami Pizza Away (wohl der bekannteste)
All People Seem to Need Data Processing

Allerdings muss man sich dabei leider immer noch merken, ob der Merksatz bei Schicht 1 oder bei Schicht 7 anfängt.
Der (neue)  interne Merkspruch zu OSI lautet zu den deutschen Schichtenbezeichnungen:

Auch digital schauen Tiere von sämtlichen Büchern

Oder so ähnlich 😉
 


Kommentare

  1. An der Stelle fragen wir uns, wo das OSI Model praktisch relevant ist und wieso das immer noch in der Lehre vorkommt.
    Es ist auch nicht DAS Referenzmodell, sondern EIN Referenzmodell von vielen.

  2. Liebes Oreilly-Verlags-Team!
    Ich bin ein treuer Anhänger eurer Lektüren und selbst aus der Buchbranche.
    Wollte mich an dieser Stelle einfach mal bei euch für euer tolles Schaffen in den letzten Jahren bedanken. Gerade auch mit diesem Blog habt ihr es geschafft mich als treuen Kunden noch „enger“ an euch zu binden- was mir und euch gleichermaßen von Nutzen ist!;)
    Schöne Grüße und weiter so!
    Lara

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.