John Ousterhout

Softwaredesign

Prinzipien, Techniken und Best Practices

22,90 

Enthält 7% MwSt.
Kostenloser Versand

Lieferbar voraussichtlich ab 09.2021

Sie müssen sich registrieren, um die Warteliste nutzen zu können. Bitte melden Sie sich an oder erstellen Sie ein Konto
Erscheinungsdatum: Voraussichtlich 09.2021Seitenanzahl: 200Verlag: O'ReillyAuflage: 1. AuflageEinband: Broschur ISBN Print: 978-3-96009-159-2ISBN Bundle: 978-3-96010-502-2ISBN PDF: 978-3-96010-499-5ISBN ePub: 978-3-96010-500-8ISBN Mobi: 978-3-96010-501-5 Artikelnummer: 8520

Mit durchdachtem Softwaredesign zu besserem Code

  • US-Bestseller des renommierten Stanford-Professors John Ousterhout
  • Kombiniert eingängige Codebespiele (v. a. Java und C++) und High-Level-Konzepte, durch die Sie Ihr Verständnis von Softwaredesign deutlich vertiefen werden.
  • Bewährte Didaktik: Die Inhalte wurden im Rahmen eines Kurses an der Stanford University mehrfach mit Studierenden durchgespielt.

John Ousterhout, Erfinder von Tcl und seit 2008 Professor am Department of Computer Science der Stanford University, betrachtet Softwaredesign als die zentrale Kompetenz, die großartige von normalen Programmierern und Programmiererinnen unterscheidet – eine Kompetenz, die aber kaum gelehrt und vermittelt wird.

In seinem Buch gibt er persönliche Erfahrungen weiter, die er durch das Schreiben und Lesen von mehr als 250.000 Zeilen Code gewonnen hat. Seine nahezu philosophischen Überlegungen, bewährten Prinzipien und eingängigen Codebeispiele sind Ergebnis eines Kurses, den er an der Stanford University mehrfach gehalten hat.

John Ousterhout

John Ousterhout ist ein US-amerikanischer Informatiker, der u.a. als Erfinder der Programmiersprache Tcl weltweit bekannt wurde. Nachdem er 1980-1994 eine Professur für Informatik an der University of California, Berkeley, innehatte, erfüllte er sich einen lang gehegten Wunsch und entwickelte von 1994-1998 als Distinguished Engineer bei Sun Microsystems Laboratories kommerzielle Software. Anschließend gründete er die Scriptics Corporation, um Tcl-Entwicklungstools zu kommerzialisieren, und 2002 das Unternehmen Electric Cloud. 2008 kehrte er in die akademische Welt zurück und ist seitdem Professor am Department of Computer Science in Stanford.

  • Softwareentwickler*innen
  • Programmierende
  • Softwarearchitekt*innen
Zu diesem Titel sind aktuell leider keine Links vorhanden!