Kathrin Passig / Johannes Jander

Weniger schlecht programmieren

19,99 24,90 

Enthält MwSt.
Kostenloser Versand

Erscheinungsdatum: 01.12.2013Seitenanzahl: 456Verlag: O'ReillyEinband: Broschur ISBN Print: 978-3-89721-567-2ISBN PDF: 978-3-89721-568-9ISBN ePub: 978-3-95561-568-0 Artikelnummer: 120174

Informationen zum Buch

Der unorthodoxe Coding-Ratgeber

  • Aus Fehlern anderer lernen mit Sachverstand und Witz!
  • Von Coding-Grundlagen über die Fehlersuche bis zu Tools: Die Autor*innen begleiten durch den kompletten Prozess.
  • Der hochgelobte Bestseller der Grimme- und Bachmann-Preisträgerin Kathrin Passig und des Softwareentwicklers Johannes Jander.

Dieses erfrischende und höchst unterhaltsame Buch widmet sich den Holzwegen, Fehleinschätzungen und Irrtümern, die insbesondere Programmier-Neulingen und Hobby-Entwickler*innen das Leben schwer machen. Es hilft Ihnen, eigene Bugs zu entlarven (»Ich denke schon daran, das rechtzeitig wieder auszukommentieren.«) und gibt praktische Empfehlungen zu Programmierstil, Namensgebung, dem Umgang mit Fremdcode und (fehlenden) Konventionen oder dem Überleben im Team.

Sie lernen aber nicht nur, weniger schlecht neu zu coden. Das Buch zeigt auch, wie Sie mit systematischem Debugging Roststellen aufdecken, Fehler reparieren und durch Tests dauerhaft bändigen und: Wann es besser ist, komplett von vorne zu beginnen. Außerdem gehen die Autor*innen auf Programmiersprachen, Entwicklungsumgebungen und Versionskontrollsysteme ein.

Auf technischer Ebene gilt es jede Menge Entscheidungen zu treffen, deren Konsequenzen schwer zu überreißen sind. Universell gültige Empfehlungen kann niemand abgeben, aber mit den Erfahrungswerten und Entscheidungshilfen dieses Coding-Ratgebers fahren Sie für den Anfang nicht schlecht.

Autor*in

Kathrin Passig / Johannes Jander

Kathrin Passig ist bekannt geworden als Sachbuchautorin (unter anderem „Internet - Fluch oder Segen", zusammen mit Sascha Lobo oder „Lexikon des Unwissens", zusammen mit Aleks Scholz). Sie blickt aber auch auf fünfzehn Jahre Erfahrung mit wirklich schlechter Programmierung zurück.
Johannes Jander hat schon als Jugendlicher begeistert programmiert, musste aber erst auf einem Umweg über die Biologie zur Softwareentwicklung zurückfinden. Inzwischen arbeitet er hauptberuflich als Entwickler in einem großen Unternehmen.

Leseproben