Das O'Reilly-Usergroup-Programm – die ultimative FAQ

Seit fast sechs Jahren gibt es das O’Reilly Usergroup-Programm auch in Deutschland. Wir zählen exakt 183 Mitglieder mit den Schwerpunkten Linux, Java, PHP oder auch Flash und InDesign, die wir regelmäßig mit Sachspenden, Informationen und Rezensionsexemplaren versorgen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier. Immer wieder erreichen uns dazu Fragen, die wir nicht auf der Website geklärt haben – manche durchaus mit Unterhaltungswert 🙂 Höchste Zeit also für eine FAQ! (Und wirklich, all diese Fragen wurden uns nicht nur einmal gestellt ;-))

Was genau haben wir davon, wenn wir uns anmelden?

Als Mitglied im UG-Programm informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Verlag. Sie erfahren alles über unsere Neuerscheinungen, über Specials und Gewinnspiele, über Sonderaktionen und unsere Aktivitäten zum Beispiel auf dem Linuxtag. Gelegentlich haben wir auch ermäßigte Tickets zu Konferenzen von O’Reilly oder unserer Partner. Außerdem unterstützen wir Sie mit Sachspenden oder vermitteln Sie an Autoren und Buchhändler, wenn Sie in Ihrer Region eine Veranstaltung planen. Und wir legen großen Wert auf Ihre Meinung: Usergroups können bei uns Rezensionsexemplare anfordern.

Bekommen wir dann ständig Post von Euch?

Nein. Es gibt einmal monatlich einen Newsletter an denjenigen, der die Usergroup angemeldet hat. Er/sie kann den Newsletter dann weiterverteilen. Zweimal jährlich erhalten Sie per Post O’Reilly-Kataloge, falls Sie die auch bei der Registrierung angefordert hatten. Dieser Sendung liegen gelegentlich auch Poster oder unsere Wandkalender bei.

Dürfen wir uns duzen?

Gerne – sehr viele unserer Usergroup-Mitglieder kennen wir schon lange, teilweise haben wir uns auch schon persönlich getroffen. Also, keine Scheu! (Unter uns gesagt, es gibt Unterschiede im Siez- und Duz-Verhalten je nach Thematik der Usergroup ;-))

Wir sind bereits / wir wollen uns auch beim amerikanischen UG-Programm anmelden. Ist das erlaubt?

Klar!

Bekommen wir O’Reilly-Bücher als Mitglieder günstiger?

Nein, aufgrund der Buchpreisbindung dürfen wir deutschsprachige Bücher nicht unter dem Ladenpreis abgeben, auch nicht an unsere Freunde, zu denen wir Usergroups zählen, und auch nicht in begrenzten Zeiträumen. Für englischsprachige Bücher sieht die Sache anders aus: Hier können wir Rabatt bieten, was wir auch gelegentlich – etwa zu Weihnachten – tun. Usergroups können dann Sammelbestellungen einsenden und erhalten bis zu zwanzig Prozent Rabatt. Wann wieder eine solche Aktion stattfindet, erfahren Sie im Newsletter des UG-Programms.

Gibt es bei Euch etwas zu gewinnen?

Ja! Immer wieder haben wir Gewinnspiele und Verlosungen auf unserer Website, im Blog oder über Twitter und Facebook laufen. Auch unter UGs verlosen wir in unregelmäßigen Abständen Bücher. Darüber informiert Sie unser Newsletter.

Von unserer Usergroup ist bereits jemand angemeldet, er/sie ist aber nur halb so engagiert wie ich, daher möchte ich das bitte übernehmen. Geht das?

Um Dopplungen zu vermeiden und die Kommunikation zu vereinfachen, können wir immer nur einen Ansprechpartner pro Usergroup zulassen. Sie erinnern sich: Es sind mittlerweile 183 Usergroups. Da wird es für uns schwierig, alle Ansprechpartner zuzuordnen. Am liebsten ist uns daher, wenn Sie sich intern einigen, wer die Kommunikation mit uns übernimmt. Das kann in Ausnahmefällen auch mal jemand anderes sein als der eigentliche Group Leader/Hauptorganisator.

Wir haben keinen “Group Leader”, sondern sind alle gleichrangig in der Gruppe. Können wir uns nicht alle anmelden?

Nein, das geht aus oben genannten Gründen leider nicht. Uns ist wichtig, einen festen Ansprechpartner zu haben, der zum Beispiel auch die Bestellung von Rezensionsexemplaren bündelt.

Bald findet ein Themenabend zu Java / Arduino / Linux  (…) statt. Dazu kommt auch Koryphäe XY. Wie könnt Ihr uns unterstützen?

Klasse, dass Sie inhaltliches Programm bieten! Vielleicht möchten Sie unter Ihren Besuchern eine Verlosung durchführen? Dann spenden wir gern Bücher und Goodies – schreiben Sie uns einfach, wie viele Besucher Sie erwarten und wir packen etwas zusammen. Außerdem weisen wir gern in unserem Newsletter, auf Twitter, Facebook oder auch im Blog auf Ihre Veranstaltung hin – vielleicht finden dann noch mehr Menschen den Weg zur Usergroup!

Wir würden gern einmal einen Eurer Autoren zu unseren Treffen einladen. Könnt Ihr uns den Kontakt vermitteln?

Ja, gerne! Wir unterstützen auch gern mit dem Buch des entsprechenden Autors.

Wir würden Euch gern kennenlernen. Dürfen wir mal den Verlag besuchen?

Am besten trifft man uns bei Veranstaltungen wie dem Linuxtag. In unseren Verlagsräumen sieht es nämlich eigentlich sehr unspektakulär aus: Es gibt ein Großraumbüro, in dem das Lektorat, Marketing, Vertrieb und Administration Platz finden. (Das heißt präzise: Jede Menge Schreibtische.) Außerdem ein kleines Besprechungszimmer, das Zimmer der Chefin inklusive Körbchen für Verlagshund Lotte und mit Küche und Toiletten war es das dann auch schon. Manchmal laden wir trotzdem in den Verlag ein, zuletzt zum Beispiel zum Twittagessen. Dann sind Sie natürlich herzlich willkommen! Wenn Sie eine besondere Idee haben, die Sie mit uns besprechen wollen, können wir das  selbstverständlich auch bei uns machen. Nur für UG-Treffen ist es bisschen zu klein 😉

Warum unterstützt Ihr Installpartys, aber keine LAN-Partys?

Das Usergroup-Programm wurde gegründet, um Technologien in ihrer Entwicklung zu unterstützen und Wissen darüber zu verbreiten. Auf Installpartys ist das gewährleistet, LAN-Partys jedoch dienen allein zur Unterhaltung. Das macht sie natürlich nicht schlechter, nur entsprechen Sie nicht mehr unseren primären Zielen. Wir bitten daher um Ihr Verständnis.

Wir sind mittlerweile echte Spezialisten zu Thema XY. Wo können wir uns als Autoren bewerben?

Gerne bei unserem Lektorat. Es gibt dafür einen E-Mail-Alias: buchideen@oreilly.de. Mehr Informationen finden Sie hier.

Wie genau funktioniert das mit den Rezensionen?

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Bücher beurteilen möchten. Senden Sie uns einfach eine Mail an ug@oreilly.de, in der Sie die Titel auflisten, die Sie interessieren. Ein paar Einschränkungen gibt es: Die Bücher sollten noch nicht länger als 3-6 Monate erschienen sein, und natürlich gibt es nur ein Exemplar. Wenn Sie das Buch gelesen haben, sind wir gespannt auf Ihre Einschätzung. Ein paar Tipps zum Schreiben von Rezensionen finden Sie hier.

Aus unserer Usergroup hat schon jemand das Buch bestellt, was ich rezensieren möchte. Er/sie möchte es mir aber nicht geben. Könnt Ihr mir helfen?

Das ist schade, dass Sie sich intern nicht einig sind. Leider können wir pro Usergroup nur ein Exemplar bereitstellen, wir bitten also alle Mitglieder, sich fair zu verhalten und Bücher auszutauschen. Die Bücher werden explizit nicht an Einzelpersonen, sondern an die ganze Gruppe abgegeben. Manche Usergroup haben eine eigene kleine Bibliothek eingerichtet, aus der sich alle bedienen können, oder sie tauschen die Bücher ständig untereinander aus.

Darf jedes Mitglied unserer Gruppe bei Euch bestellen?

Nein, um die Sache für uns einfacher zu machen, sollten die Bücher (und auch alle andere Kommunikation) immer über den jeweiligen festen Ansprechpartner laufen. Wir können die Bücher aber an eine abweichende Adresse senden.

Wie schnell muss die Rezension fertig sein?

Uns ist vor allem an einer aussagekräftigen und durchdachten Rezension gelegen, daher geben wir keine Zeit vor. Wir wissen, dass die meisten von Ihnen einen zeitraubenden Job haben oder noch studieren und das UG-Engagement in der Freizeit stattfindet. Die meisten Rezensenten schaffen es innerhalb von 4-6 Wochen, uns eine Bewertung zu schicken.

Wo sollen wir die Rezension veröffentlichen?

Wir wünschen uns, dass von der Mühe, die sie sich gemacht haben, möglichst viele andere Interessenten profitieren. Bitte senden sie Ihre Bewertung daher an ug@oreilly.de, wir veröffentlichen sie dann auf unserer Website. Manche Usergroups haben auch eine eigene Bücherecke auf ihrer Homepage, oder stellen die Rezensionen auf Fremd-Websites wie Wikis zur Technologie, bei (Online-)Buchhändlern wie Amazon.de oder in Ihren persönlichen Blogs ein. Viele Usergroups tauschen sich über die gelesenen Bücher zusätzlich auf ihren UG-Treffen aus.

Was passiert, wenn mir ein Buch überhaupt nicht gefällt? Darf ich ehrlich sein, oder bekomme ich dann nie wieder ein Rezensionsexemplar?

Bitte, bitte seien Sie ehrlich. Senden Sie uns Ihre Kritik, am besten so konkret, dass wir genau verstehen, was Sie meinen. Im Fall von deutschen Büchern vermitteln wir auch gern das Gespräch mit dem betreuenden Lektor. Und: Selbstverständlich gibt es auch bei negativen Kritiken weiterhin Rezensionsexemplare!

Weitere Fragen? Dann die Kommentarfunktion nutzen oder Mail an ug@oreilly.de!


Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.