Was wir gerade so treiben …

Völlig ungewohnt ist es im oreillyblog jetzt schon seit mehr als einer Woche ruhig – ein dringender Grund, an dieser Stelle ein kurzes Update zu geben, was uns gerade durch den Kopf und über die Schreibtische schwirrt:

  • Das Frühjahrsevent für Maker rückt näher – und ich gehe mal davon aus, Nils und seine Orga-Kollegen merken es durch übervolle ToDo-Listen: Die Make Munich ist jetzt nur noch knapp eine Woche entfernt. Am 20. und 21. April können sich Maker, 3D-Drucker, Elektroniker, DIY-Anhänger, Guerilla-Gärtner und alle anderen in der Tonhalle München einfinden & austauschen. Wir sind sehr gespannt – vor Ort kann man übrigens unseren Lektor Volker Bombien treffen. Er hat bereits diverse Arduino- und Elektronik-Bücher betreut und ist immer offen für neue Ideen und Buchwünsche. Und noch eine ganz aktuelle Durchsage: Die Make Munich sucht noch Helfer!
  • A propos 3D-Druck: Am Montag haben Alex und ich was schönes vor: Wir besuchen die Stadtbibliothek Köln  mit ihrem 3D-Drucker. Jahre her, als unser Cheffe Tim O’Reilly im Spiegel die Zukunft von 3D-Druckern beschwörte. Und jetzt kann jeder und jede in einer öffentlichen Bibliothek gebührenfrei selbst drucken. Achja, verrückte Welt 😉 #hüstel — Wie auch immer: Wir werden natürlich dokumentieren & berichten!
  • Ebenfalls nächste Woche, am Freitagabend, findet in Aachen ein Pecha Kucha statt. Damit wird gleichzeitig der Ticketverkauf für die Webcon gestartet. Ich bin auf jeden Fall beim Pecha Kucha dabei & werde auch einen Vortrag halten. Das Thema ist noch unbekannt… mir auch… gibt es Wünsche? Vorschläge? 🙂
Freitagabend in Aachen: Pecha Kucha Night
Freitagabend in Aachen: Pecha Kucha Night
  • Im Lektorat wird an einigen spannenden Projekten geschraubt, z. B. gibt es demnächst ein kostenfreies E-Book rund ums Social Web. Lektorin Imke Hirschmann hat die wichtigsten Inhalte unserer Bücher zu Facebook, Google+, Twitter usw. zu einem Sonderband zusammengefasst. Wir geben Bescheid, sobald der Titel in den E-Book-Shops verfügbar ist.
  • A propos kostenfrei: Die Kollegen Alex und Gerd haben sich heldenhaft durch unser Open Book-Programm gegraben und gründlich auf- und umgeräumt. Ab Ende April gibt es zwei weitere Bücher, im Mai dann voraussichtlich nochmal drei. Dranbleiben!

Damit wünsche ich jetzt ein erstmalig sonniges, frühlingshaftes Wochenende … schöpft Kraft, die nächsten Wochen werden mit Make Munich, Re:publica und diversen anderen Events höchst spannend, aber sicher auch ein wenig kräftezehrend. 😉
 


Kommentare

  1. Respekt, Kollegen – da ist ja einiges los bei euch! Das SoMe-E-Book ist natürlich hochspannend, persönlich interessiert mich euer Eindruck des 3D-Druckers. So etwas hätte ich auch gerne 😉

  2. Kommt 🙂 Wir haben gestern eine Milliarde Fragen gestellt und eine Trilliarde Fotos gemacht – und werden alle Erkenntnisse & Erfahrungen in Kürze hier bloggen. Danke schon mal an die Stadtbibliothek Köln!

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.